Posted on

HOHE VERFÜGBARKEIT UND SCHNELLE LIEFERUNG

Mit seinen motivierten Mitarbeitern, modernster Technik und einem riesigen Logistikzentrum arbeitet GRANIT jeden Tag erfolgreich daran, Fachhändler und Werkstätten in ganz Europa schnell und zuverlässig mit Ware zu beliefern.

GRANIT hat seinen Hauptsitz im niedersächsischen Heeslingen, wo vor mittlerweile annähernd 100 Jahren Dietrich Fricke, der Großvater des heutigen Geschäftsführers Hans-Peter Fricke, den Grundstein des Unternehmens gelegt hat.

Aus einer kleinen Dorfschmiede ist in der Zeit unter anderem ein riesiges und hochmodernes Logistikzentrum geworden. So beträgt die Lagerfläche heute 65.000 Quadratmeter, was in etwa 16 Fußballfeldern entspricht. Von der Unterlegscheibe bis zum Grabenraumlöffel lagern hier etwa 230.000 verschiedene Positionen und warten darauf, zu Fachhändlern in ganz Europa ausgeliefert zu werden. Und das werden sie, mehr als 25.000 Aufträge verlassen jeden Tag das Zentrallager in Heeslingen.

Damit eine so große Zahl an Auslieferungen überhaupt möglich ist, arbeiten allein 600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nur in der Logistik. Sie werden unterstützt durch modernste Technik. So sind mehr als 4 Kilometer Fördertechnik im Logistikzentrum verbaut, um bestellte Ware für den Versand vorzubereiten und neue Ware an ihren Lagerort zu bringen. Denn täglich erreichen zwischen 50 und 100 LKW den Standort, um neue Ware von den weltweit etwa 1.300 Lieferanten von GRANIT anzuliefern.

Dank der ausgereiften Logistik und des eingespielten und engagierten Teams ist es GRANIT möglich, seine hohe Lieferbereitschaft und seine Schnelligkeit zu gewährleisten. Für den Fachhändler bedeutet das nicht nur, dass dringend benötigte Teile über Nacht geliefert werden sondern auch, dass die eigenen Lager- und Frachtkosten gesenkt werden.

Damit GRANIT auch in Zukunft sein Versprechen halten und den überwiegenden Großteil der Bestellungen, die bis 18:00 Uhr eingegangen sind, bis 8:00 Uhr am Folgetag ausliefern kann, baut GRANIT sein Angebot kontinuierlich aus. Die Produktmanager erweitern das Sortiment von Jahr zu Jahr um 15.000 bis 20.000 Artikel. Zudem entsteht derzeit in Süddeutschland ein zweites Logistikzentrum mit vorerst rund 20.000 m² Lagerfläche. Von dort aus werden künftig überwiegend die Kunden aus Frankreich, der Schweiz, Österreich und Süddeutschland beliefert.


« Zurück zur Übersicht Kategorien: Unkategorisiert
Tags: